Schöpferkraft und Kreativität

Der November mit dem Sternkreiszeichen Skorpion steht vor der Türe und möchte gesehen und gelebt werden. Die Einladung an Dich, die tiefsten, dunklen Schattenseiten sich in Dir jetzt zeigen, anzuerkennen und zu transformieren. Der Planet Pluto ist der Herr des Sternkreiszeichens Skorpion und führt Dich zu den Themen Leben und Sterben sowie Macht und Ohnmacht. Speziell in diesem Jahr zeigt er mit einer sehr großen Intensität Dir an, wo genau in Dir eine Transformation und innere Wandlung in Richtung Freiheit sowie der Freisetzung der Macht Deiner Seele anstehen.

Gehe in Deine Eigenverantwortung, indem Du genau in Dir dort hinschaust, wo Du Ohnmacht, Trauer und Verzweiflung spürst. Ursache sind die alten Gefühle und Verhaltensmuster in Dir, die meist geprägt sind von Kindheitserlebnissen, den Eltern, Schule und Umwelt. Du hast selten wirklich Dich selbst sein dürfen,  Deine vitalen Gefühle spüren dürfen. Auch die richtige Verarbeitung von negativen Erfahrungen und Erlebnissen wurde systematisch von außen unterdrückt. Heute blockieren sie Dich immeri wieder in der Weiterentwicklung Deiner Persönlichkeit. Agieren immer noch tief in Deinem Unterbewusstsein, tauchen immer öfter in Deiner Wahrnehmung als Angst und Panik mit undefinierbaren, körperlichen Symptomen auf. Diese Gefühle dürfen nun fließen, spüre, was sie mit Dir und Deinem Körper machen. So kannst Du diese Erinnerungen jetzt endlich im Bewusstsein und mit dem Verstehen der Situationen verarbeiten. Dadurch können die Gefühle endlich gesehen, gewürdigt und transformiert werden. Der Körper und alle seine Organe, die Zellen und Systeme können diese Informationen, die auch dort gespeichert sind, loslassen. Das ist auch die Heilung Deiner Selbst auf der ganzheitlichen Ebene. Nun können Deine Kraft, Dein Strahlen und alle wunderbaren Eigenschaften wie Kreativität, Freude, tiefe Ruhe und Frieden durch Dich in die Welt gehen.

Dir wurde ein mächtiges Werkzeug für Deine Kreativität und auch Deine innere Freiheit gegeben – nämlich die Macht deiner Gedanken. Deine Gedanken sind die Quelle Deiner Schöpferkraft. Sie sind geprägt von den Polen Angst und Liebe. Indem Du ruhig und neutral beobachtest, was Du denkst und dabei fühlst, lernst Du Tag für Tag bewusst auf die richtige positive und liebevolle Art und Weise zu denken. Lasse Dich von Deinem Herzen führen und Dir den Weg zeigen, wie und was Deine wahren Wünsche und Visionen sind. Dadurch wandelt sich Dein komplettes Sein, alle Körpersysteme, Bewusstsein und Unterbewusstsein in Richtung Liebe und Frieden. Lerne durch Deine Gedanken, die richtige Bewegung in Dein Leben zu bringen. Spiele und experimentiere mit Deinen Gedanken. Schaue genau hin und erkenne, wie sich Deine Gedanken realisieren in Deinem Leben. Werde kreativ und überlege, wie Du Deine Träume und Visionen in Dein Leben bringst. Tue das immer wieder. Beginne mit kleinen Schritten und Dingen. Gib nicht auf, sondern lerne Dir zu vertrauen. Urvertrauen in das Leben zu entwickeln.

Auch Deine Gefühle, die Du für Dich selbst hegst, sind von immenser Bedeutung für Dein Leben, Deine Schöpferkraft und Kreativität. Wie gehst Du mit Dir um? Welchen Stellenwert haben bei Dir Selbstwert, Selbstannahme und Selbstliebe? Erlaubst Du Dir Deine Selbstermächtigung, bewusst in Freiheit und Frieden mit Dir zu leben? Auch heute, in diesen Zeiten. Sich selbst zu erlauben sich selbst zu sein ist eine große Herausforderung an Deine Eigenwahrnehmung und die Perspektive der Betrachtung. Lerne liebevoll zu Dir zu sein und alle Kritik schlicht und einfach zu transformieren.

Tue Dir jeden Tag Gutes, atme bewusst in Deine Chakren und gönne Dir so oft wie möglich Ruhe und Stille. So öffnet Du den Raum Deines eigenen Seins, Deiner Möglichkeiten, die Dir das Universum schenkt. Achte darauf, was im Alltag passiert und welche Umstände, Dir Hinweise geben.

Erlaube Dir, Dich selbst zu sein und durch Deine Schöpferkraft Dein Leben kreativ neu zu gestalten

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.