Meditation “ Die Straße “ – Der Weg zu Dir und Matrix zum Reinigen

Karin Stirn, Kleine Hohle 5, 74211 Leingarten Tel. 07131/900434 Karin.stirn@onlinehome.de

Uwe alias DANBA, 85221 Dachau

 

Matrix zum Reinigen und Heilen

 

Die Matrix dient zum Heilen, zur Reinigung, Harmonisierung und Senden von Liebe. Man kann diese Matrix für sich selbst anwenden oder auch für andere Personen z.B. auch als Schutz verwenden.

Man muss sich bei der geistigen Welt vergewissern, dass man die Matrix für andere Personen, denen man helfen oder Liebe senden will, das OK hat. Man bekommt dann die Information eines Nein oder NoGo von der geistigen Welt, wenn die betreffende Person entweder zu diesem Zeitpunkt noch eine Aufgabe zu erledigen hat oder andere Dinge vorliegen. Sollte man aus dem Ego heraus handeln, erhält man ein Nein und die Matrix  funktioniert nicht. Man kann die Matrix immer wieder anschieben, wenn man daran denkt oder das Gefühl hat, man selbst oder die andere Person brauchen die Matrix noch.

 

 

Erste Matrix

Die erste Matrix schließt sich wie eine Glocke um den Körper und ist nach oben offen, dass alle unharmonischen Energien nach oben ins Licht transformiert werden können. Die Matrix sieht aus wie ein Fischernetz und scheint mit reinem gold-gelben Licht auf den Körper. Man lässt die erste Matrix nach links drehen mit steigender Geschwindigkeit, dass nur noch das Licht zu sehen ist.

 

 

Zweite Matrix

Die zweite Matrix ist über der ersten in kleinem Abstand in Glockenform, auch nach oben offen zur Transformation ins Licht. Sie ist ebenfalls in der Struktur wie ein Fischernetz, scheint mit gold-gelbem Licht und dreht sich in steigender Geschwindigkeit nach rechts.

 

 

Dritte Matrix

Die dritte Matrix ist ebenfalls in Glockenform wie ein Fischernetz strukturiert, schimmert auch in gold- gelbem Licht, dreht sich nach links, ist nach oben offen zur Transformation von unharmonischer Energie ins Licht. In Gedanken senden und empfangen wir Licht und Liebe.

 

 

Vergebungsritual- Ho‘ oponopono

 

Es tut mir leid

Bitte vergib mir

Ich liebe Dich

Danke

 

Jeweils 3x mit der Person oder einer Gruppe sprechen

Buch:

Ulrich Emil Dupree: Ho‘oponopono                                         ISBN 978 3 8434 5030 0

 

 

Die Straße zur 5. Dimension

 

Die Straße ist der direkte Weg zur 5. Dimension, der Menschheit durch Gott gezeigt. Dadurch ist die Straße ein sehr mächtiges Werkzeug auf dem Weg zur 5. Dimension und in ihrer Wirkung einzigartig, da es die schnellste Möglichkeit des Aufstieges ist. Durch sie erhält man die notwenige Energie zur Erhöhung der eigenen Schwingung und Reinigung der Seele.

Man kann sich die Straße wie folgt vorstellen:

Die Straße selbst besteht aus wie ein Weidenkorb geflochtenen Weidenzweigen und ist in der Farbe grün. Diese geflochtenen Weidenzweige stellen die Straße nach oben dar. Durch die geflochtenen Weidenzweige schimmern von unten die Farben rot und gelb. Um die Straße herum ist ein violetter Strahl wie eine Lichtröhre.

Je klarer man auf dem Weg auf der Straße wird, desto klarer werden die Farben und die Eindrücke des Bewusstseins sein. Auf dem Weg auf der Straße erlebt man eine Reinigung, wird durch die Farben von den notwendigen Energien zum Aufstieg umgeben und sieht zum richtigen Zeitpunkt der eigenen Entwicklung ein Tor zum Passieren zur 5. Dimension. Dieses Tor kann eine Weggabelung, ein einfaches Gatter, ein Burgtor, Schloss oder ein Tempel sein – was auch immer man sich vorstellen kann. Vor dem Tor erhält man eine Information um zur 5. Dimension zu gelangen in Form eines von Gott gegebenen Codes, entweder einer Zahl, eines Wortes, einer Geste, eines Bildes, einer Kombination oder einer Person wie Jesus Christus.

 

Habe Vertrauen in das Geschehen und lasse die Dinge fließen. Alles ist richtig und Gott heißt Dich willkommen. Schon beim ersten Besuch der 5. Dimension erhält man direkte Informationen oder Hinweise zur Heilung der eigenen Seele.

 

Tipps für die innere Arbeit und den Aufstieg

Bereitschaft an sich zu arbeiten

Selbstliebe und Selbstannahme

Von innen nach außen arbeiten

Vertrauen erlernen und erleben

Schattenseiten annehmen und in Licht wandeln

Angst annehmen

Die 7 Gesetze des Kosmos anwenden

Blockaden und Paradigmen löschen

Innere Reinigungen vornehmen – Chakren reinigen

Loslassen – und Gott lassen

Annehmen was ist

Achtsamkeit üben

Auf Worte und Gedanken achten, da diese Energie zurück kommt

Körperbewusstsein entwickeln

Bewusst im Hier und Jetzt leben

Bewusst über eigene Träume nachdenken und visualisieren

Sich und Anderen vergeben

Stille und Dankbarkeit

 

 

Quellen:

Jeanne Ruland: Krafttiere und Helfertiere                                                ISBN 978 3 89767 836 1

Jeanne Ruland: Krafttiere begleiten Dein Leben                                      ISBN 978 3 8434 0148 7

Lise Bourbeau: Dein Körper sagt: Liebe Dich                                           ISBN 978 3 893 852 772

Rüdiger Dahlke: Krankheit als Symbol                                                       ISBN 978 3 570 12265 5

Webseite: Maria Maryam, Berlin                                                                 http://puramaryam.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.