Das Jahr 2019 fordert Dich heraus

Hast Du die Raunächte gut überstanden? Oder hast Du das Gefühl, dass sich alles ändert in Dir, dass Du von innen heraus aufgewühlt wirst? Hast Du das Bedürfnis komplett alles anders zu machen? Dein Leben, Deine Einstellungen zum Leben zu ändern? Raus aus dem alten Trott. Hinein – in was? Wer bin ich wirklich? Im Grunde meines Herzens?

 

Das war die Vorbereitung auf das Jahr 2019, welches Dich auf allen Ebenen fordern, wirklich herausfordern und aber auch in Deiner Entwicklung fördern wird. Sei bereit, alles wahrzunehmen, dass Dir auf Deinem Weg in diesem Jahr begegnet. So wie es wirklich ist.

Vielleicht hast Du auch das Bedürfnis, Dich komplett neu aufzustellen, innerlich und äußerlich aufzuräumen. Altes, was nicht mehr zu Dir gehört, kannst Du getrost aussortieren. Lasse alles Neue in Dein Leben. Das kann eine Wohnungsrenovierung sein oder eine neue Struktur in Deiner Arbeit. Neuorientierung oder Neuausrichtung Deiner Persönlichkeit heißt das Zauberwort und kann viel für Dich bedeuten.

Beobachte genau, was in Deiner Umgebung, in Deinem Umfeld mit Gesprächen, Beziehungen passiert. 2019 ist das Jahr, in dem Manipulation, Lügen und egoistische Spielchen je nach Lust und Laune einfach nicht mehr funktionieren – entdeckt, aufgedeckt werden und dann rigeros publik gemacht werden. 2019 ist das Jahr, in dem alles, was in sich nicht stimmig ist, nicht den Gesetzen des Kosmos entspricht und keine wahre Basis hat, nochmals genau angeschaut, neu definiert und auf eine solide Basis gebracht werden muss.

2019 ist das Jahr, in dem Du genau schauen musst, wo Deine Grenzen sind und wie klar und in sich stimmig Deine Wahrheit ist. Ereignisse und Prozesse nehmen einen immer schnelleren Verlauf an und können schnell in Chaos und Unübersichtlichkeit ausarten. Ein Beispiel dafür ist der Brexit. Ein Prozess, der sich in seiner eigenen Dynamik entwickelt – und niemand genau sagen kann, was morgen, übermorgen oder später passieren wird. Die Dinge nehmen ihren Lauf und sind nicht mehr zu kontrollieren. Dieses Chaos ist notwendig, weil dadurch die alten Strukturen von Macht, Profitgier, Egoismus, Benachteiligung, Unterdrückung und Gewalt definitiv von den Menschen erkannt und in sich zusammenbrechen werden. Sie machen Platz für das neue, menschliche Bewusstsein des Miteinander und Füreinander. Die neuen Strukturen erscheinen ganz leise jetzt bereits in uns und unserer Umwelt und werden im Jahr 2020 immer mehr und stärker in das Bewusstsein der Menschen kommen.

 

Beginne bei Dir damit, indem Du das kosmische Gesetz der Resonanz und der Analogie (wie im innen, so im außen) anwendest. Beginne bei Dir, weil nur Du Dich tief in Dir ändern kannst. Du kommst dabei in eine neue, höhere Schwingung, die dann im außen Änderungen Deines Lebens bewirkt. Dabei ist es wichtig, dass Du Deine eigenen Erfahrungen machst und sie umsetzt. Alles, was Dir jetzt passiert, muss so und nicht anders passieren. Es gibt Dir die Möglichkeit zu lernen, mit Herausforderungen umzugehen und Deine eigenen Grenzen immer wieder zu überwinden. Jeder macht diese Entwicklung in seinem eigenen Tempo durch und auch der Weg ist ganz individuell. So individuell wie die Uressenz Deiner Seele ist. Keiner gleicht dem anderen – und das ist sehr gut so. Jeder auf unserem Planeten hat seine eigene Bestimmung und seinen eigenen Platz. Die Seele will gemäß ihrem Plan Dich und uns Menschen zu ihrer Bestimmung führen.

Das Jahr 2019 ist das Jahr des ICH BIN, der Uressenz der Seele. Es ist das Jahr, in dem Du vermehrt in Kontakt mit Deiner Seele kommst und Deine wahren Gefühle spürst und sie leben willst und auch kannst. Lasse auch diesem Prozess seine Zeit, da vieles erst auf der unbewussten Ebene mit dem Legen der Samen geschieht. Es ist ein Prozess, der sehr schmerzhaft sein kann, da Deine Umwelt Dich nicht immer versteht, noch in den alten Erwartungen und Illusionen ist.

 

Eine Hilfe in diesen Zeiten ist die Affirmation. Gehe in das Urvertrauen und schaue, was passiert.

Ich erlaube mir jetzt die Uressenz meiner Seele zu leben

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.