Die Weihnachtszeit und die Raunächte sind eine geheimnisvolle, mystische Zeit, in der sämtliche Tore in die anderen Dimensionen geöffnet sind. Unterstützt wird dieser Prozess gemäß dem neuen Maya- Kalender durch die Öffnung von neuen weiteren Lichtportalen im Universum am 22.12. und  28.12.2018 . Dieser kosmische Prozess findet jedes Jahr zu dieser Zeit statt seit ewigen Zeiten. In diesen Tagen kannst Du Dich leichter verbinden mit den himmlischen Kräften, um Führung oder Informationen bitten. Auch die Spirits des Medizinrades auf der schamanischen Ebene können angerufen werden. Bitte die Bäume, die Pflanzen und die Tiere mit Dir in Verbindung zu treten, Dir Hinweise für die Raunächte zu geben. Du kannst dem vertrauen, was Du erfährst, denn Du bist immer verbunden mit allem, was ist. Diese Informationen und Ereignisse sprechen auch zu Deiner Seele, Deiner Intuition und sind immer richtig.  Du kommunizierst mit den Engeln und den Spirits auf der hochfeinen Schwingung der bedingungslosen Liebe. Lasse Dich ein auf das Wunder, das zu Dir kommen will und erkannt werden will…..

In diesen 12 Tagen bist Du durch Deine Gedanken und Deiner Absicht der Schöpfer Deines neuen Jahres 2019 – jeder Tag steht für einen Monat des Jahres. Ebenso werden die 24h eines Tages jeweils einem Monat des Jahres zugeordnet.

Du kannst Dich vorbereiten, indem Du ein Tagebuch führst, auf Deine Träume achtest und auch beobachtest, was in diesen Tagen passiert. Welchen Menschen begegnest Du? Welchen Tieren? Was sucht Deine Beachtung?

Alle Dinge, die geklärt werden sollten, kannst Du nun klären und im alten Jahr abschließen. Rechnungen bezahlen, geliehene Dinge wieder zurück bringen, innerlich aufräumen…

in Anlehnung an das Buch „Das Geheimnis der Raunächte“ von Jeanne Ruland   ISBN 978 3 89767 865 1

21.12. / 22.12.

Wintersonnenwende – die längste Nacht im Jahr. Im Dunkel wird das Licht neu geboren. Ein kleines Licht erhellt und leuchtet. Das Licht wird jetzt von Mutter Erde behütet und beschützt, dass es stark genug wird, um als Sonne aufzugehen. Im Medizinrad ist diese Nacht dem Nordwesten zugeordnet:  Den heiligen Regeln und Gesetzen und den Rhythmen und Zyklen im Kosmos und der Natur. In dieser Nacht kannst Du Dich mit Deinem Potenzial verbinden, Dich erholen und ebenfalls Deine Neugeburt mit neuen Kräften und Vertrauen in Dich vorbereiten.

Heute kannst Du Dein Haus, Deine Wohnung räuchern und um Segen bitten.

Heute beginnst Du wieder Dich zu reinigen, klärst Deine inneren Prozesse. Öffne Dich und Dein Herz für den Kontakt mit der geistigen Welt und den Spirits, bitte um ihren Segen für die Raunächte, Deine Neuausrichtung. Diese Gefühle und Liebe kannst Du dann an die Menschen um Dich herum weitergeben.

22.12.  

Diese Nacht steht für Stillstand und Einheit. Gönne Dir Stille und Meditation mit Dir, Deinem Körper, Deinem Geist und Deiner Seele. Erkenne Dein kleines Licht in Dir.

23.12.

Heute Nacht kannst Du Dich mit der Dualität unseres Lebens und der Fruchtbarkeit beschäftigen. Wie kannst Du die Gegensätze in Dir ins Gleichgewicht bringen? Lebe Deine Ruhe und schaue, was in den nun folgenden Raunächten mit Dir passiert.

24.12. / 25.12.

Deine Basis

Es folgen jetzt die 12 Raunächte. Die Zahl 12 ist die Zahl des Maßes, der Organisation – des systematischen Ganzen. Jede Raunacht entspricht einem Monat im Jahr, dessen Verlauf Du jetzt durch Deine Gedanken und Wünsche, Ideen beeinflussen kannst. Die 24 Stunden des Tages sind ebenfalls dem Jahr zugeordnet – 2 Stunden 1 Monat. Der Tag beginnt mitten in der Nacht um 0.00h.

Astrologisch ist es die Zeit des Steinbock (im Medizinrad die Gans) – Position Nord- Nordwest im Medizinrad, die Zeit der Erneuerung. Der Norden steht für das Element Luft und ist das Reich der Krafttiere. Schaue, welches Krafttier Dir begegnet. Es gibt Dir Hinweise, was Du tun kannst in diesen Nächten.

Heute Nacht um 0.00h beginnt die 1. Raunacht, die Weihe- Nacht – sie steht die Basis in Deinem Leben, Dein inneres Fundament, Familie, eigene Wurzeln und Werte.

Fragen:

Was war schön? Wofür bin ich dankbar?  Wofür bin ich offen?

Was war einschneidend? Wer hat mich in diesem Jahr begleitet?

Was habe ich gelernt? Was kann in Frieden gehen? Was nehme ich mit in das neue Jahr?

25.12 / 26.12.

Dein Höheres Selbst

Die Verbindung mit Dir Selbst, Deiner Seele, Deiner Quelle, Deine innere Führung ist das Thema für  heute und den Februar. Besonders in den Raunächte gelingt Dir auch der Kontakt zu den aufgestiegenen Meistern, den Erzengeln und den Naturgottheiten. Alle diese Wesen oder Energien sind immer um Dich herum. Du musst sie nur um ihre Hilfe bitten. Eine wunderbare Hilfe sind zwei Sätze, die Du immer in Gedanken sprechen kannst.

Ich bin bereit und bitte um Führung.  Damit wirst Du in Deinem Leben auf allen Wegen geführt – auch in Deine Berufung

Ich aktiviere bewusst die Entfaltung der Uressenz meiner Seele in meinem Sein.  Damit wird Dir der göttliche Teil in Dir bewusst und Du kannst Dich von Deiner Intuition und Deinem ureigenen Wissen und Qualitäten führen lassen.

Im Medizinrad ist es die Zeit des Wassermanns/ Otters und die Zeit der Reinigung und die Position des Nordens – der Klarheit, des männlichen Teils in Dir und des erwachsenen Menschen.

Fragen:

Welche Engel/ aufgestiegenen Meister führen mich besonders im nächsten Jahr?

Welches Tier/ Pflanze / Mineral / Element oder andere Symbole der Natur sprechen mich an?

Was ist noch zu lösen / erlösen in diesem Jahr?

Was sind meine Ziele für meine persönliche Entwicklung? Und wer begleitet mich in diesem Prozess?

26.12. /  27.12.

Lasse Wunder in Dir zu – Herzensöffnung

Verbinde Dich mit der dreifaltigen Göttin, der Wiederkehr der Liebe. Raunächte sind auch Mutternächte, da das Licht(-Kind) jetzt weiter behütet wird. Mutter Erde, die Wintergöttin Berchta, Frau Holle, die Nornen helfen bei der Fruchtbarmachung und Neustrukturierung des neuen Jahres. Besinne Dich auf Dich selbst, Deine Liebe und Deine Selbstliebe. Schenke Dir nur Gutes, dass Du innerlich heilen und wachsen kannst.

Im Medizinrad ist der März die Zeit der Fische / Wolf in Richtung Nord- Nordost. Die Zeit der stürmischen Winde, die Verbindung von Wasser und Luft –  Gefühle und Klarheit. Der Lebensweg des Wolfes ist die Liebe.

Diese Raunacht steht auch für den Apostel Johannes – Liebe, Fürsorge und Begleitung auf allen unseren Lebenswegen.

Fragen:

Wer war für mich da, als es mir nicht gut ging? Wer hat mir Hilfestellung gegeben, Anregung, Liebe?

Wem habe ich meine Energie, meine Liebe geschenkt? Wer hat an mir gezerrt, meine Energie gekostet? Warum?

Was ist in Balance? Was nicht?

Mit wem möchte ich meine Freundschaft vertiefen? Welche Verbindung möchte ich (zumindest zeitweise) lockern?

27.12 / 28.12.

Tag der Auflösung

Heute ist der Tag der unschuldigen Kinder. Überliefert ist der Mord von König Herodes an den Kindern in seinem Land. Die Kinder stehen symbolisch für das Neue vor dem das Alte Angst hat und es unterdrücken will. Gedenke all der Kinder auf der Welt, die in irgendeiner Form misshandelt werden, getötet werden oder auf dem langen Weg der Flucht ins Ungewisse sind.

In den Raunächten gibt es auch das Schattenreich mit Hexen, schwarzen Hunden und negativen Energien, die den Verlauf dieser Zeit in ihrem Sinne beeinflussen wollen.

Schaue und notiere, was nicht gut gelaufen ist, welche Muster und Gedanken Du transformieren möchtest. Schreibe es auf und verbrenne diese Seiten. Dann notierst Du nochmals, wie Du den Verlauf im positiven Sinne siehst. Schicke in alle Beziehungen und Situationen von ganzen Herzen Licht, Liebe und göttliche Heilung –  immer wieder. Die notwendige Heilung wird dann zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Weise geschehen.

Im Medizinrad ist es der Monat April, das Sternzeichen Widder / Falke, die Zeit des Erwachens mit Sitz im Nordosten. Der Nordosten ist dem heiligen Design der Energie zugeordnet – dem Chaos, dem Faktor X.  Löse wie der  Phönix alle falschen Werte, Erwartungen  und Strukturen komplett auf, um dann die neue Ordnung in Dir zu manifestieren. Die universellen Meister der Integration und Bewusstseinserweiterung helfen Dir, die Dinge positiv zu gestalten.

28.12. /  29.12.

Tag der Freundschaft

Die Raunächte gehen weiter zum Mai – betrachte Deine Freundschaften. Wer sind Deine Freunde? Heute ist auch Thomastag. Thomas bedeutet Zwilling – der Seelenzwilling in Dir. Du begleitest Dich immer auf allen Wegen. Du hast immer die Möglichkeit JA zu Dir zu sagen und dies auch zu leben.

Fragen:

Du bist Dir selbst Dein bester Freund? Deine beste Freundin? Gehst Du gut mit Dir um? Mit Deinem Körper und Deinem Geist? Darf das innere Kind in Dir heilen?

Nimm Dir im neuen Jahr auch Zeit für Dich. Siehst Du Deine guten Fähigkeiten?

Gibst Du Dir die Wertschätzung, die Du wirklich wert bist? Nimmst Du Dich so an, wie Du bist?

Gibst Du Dir die Ermächtigung, die Erlaubnis, Dein Leben bewusst zu gestalten?

Im Medizinrad gehen wir weiter in den Osten mit dem Sternkreiszeichen Stier / Biber  der Zeit des Wachsens. Im Osten geht die Sonne auf, beginnt der Tag. Der Geist des Leuchtens und die Intelligenz des Lichts helfen Dir weiter im Leben.

Bringe Dein Licht in Dein Leben, gebe Dir die Erlaubnis innerlich zu wachsen, Deine Persönlichkeit zu entwickeln. Gebe Dir die Zeit, diesen Raum zu erweitern und mit Deiner Schönheit zu schmücken.

29.12. / 30.12.

Die heilige Familie und die heiligen Ahnen – Bereinigung

Der Monat Juni steht in den Raunächten für Deine heilige Familie und Deine Ahnen. Mache eine kleine Meditation in der Stille, in der Du Deine ganze Familie zusammen kommen lässt und mit ihnen das heilige Ritual Ho’oponopono  des Vergebens und Segnens durchführst. Der einfache Satz  3x gesprochen wirkt wahre Wunder:

Ich vergebe mit, ich vergebe Dir     ich liebe Dich, ich liebe mich   Danke, Danke, Danke 

Dadurch kann Heilung im Kreise Deiner Familie geschehen.

Im Medizinrad ist das Sternzeichen des Zwillings / Hirsch mit seinem Platz im Südosten. Der Südosten ist auch den Ahnen zugeordnet. Schicke Licht, Liebe und Heilung zu  allen Deinen Ahnen und bitte sie, alle falschen Paradigmen und Verhaltensweisen, ihre Schrecken und negative Erinnerungen loszulassen und zu heilen. Mache das mehrmals und spüre, wie Heilung geschieht.

Schaue Dir nochmals das alte Jahr an und reflektiere es, wie es gelaufen ist

Fragen:

Was will Dir Deine Mutter als Geschenk mitgeben?  Was Dein Vater?

Was möchtest Du segnen?  Was möchtest Du abschließen?

Was möchte in Dir transformieren, heilen und beendet werden?

30.12. / 31.12.

Vorbereitung auf das kommende Jahr

Nutze den heutigen Tag nochmals, Dich innerlich zu reinigen und schaue Dir Deine Gedanken, Visionen und Träume für das neue Jahr genau an. Es ist jetzt die Zeit des Übergangs von der alten in die neue Zeit. Neues Sein wird jetzt in den Raunächten geformt. Manches kannst Du neu und anders gestalten. Dabei helfen die guten Geister der Raunächte. Wichtel und Elfen oder die Befana- Fee, die die Erfüllung der Wünsche im neuen Jahr unterstützt.

Im Medizinrad sind wir bereits im Juli, dem Sommer. Der Krebs / Specht sitzt im Süd- Südosten, die Zeit der langen Tage und auch der emotionalen Entfaltung, das Leben im Hier und Jetzt.

Fragen:

Haben Deine Träume und Visionen schon eine Struktur, wie Du sie umsetzen möchtest?  Was willst Du erreichen?

Wie möchtest Du Dich in Deiner Persönlichkeit entwickeln? Welche Werte bleiben bestehen? Welche neuen Werte kommen?

31.12. / 01.01.2017

Silvester/ die Geburt des neuen Jahres

Alte Bräuche sind feiern mit der Familie, Wohnung und Arbeitsräume reinigen und räuchern, Karten legen und orakeln. Rote Unterwäsche tragen verheißt Glück in der Liebe im kommenden Jahr. Um Mitternacht wird das neue Jahr laut gefeiert, Glückwünsche werden ausgesprochen….

Nehme bewusst Glück und Segen in Dich auf und lenke ihn in den weiteren Segensverlauf.

Im Medizinrad hat der Löwe / Lachs im Süden seinen Platz. Der Süden steht für das innere Kind, die Pflanzen und Gefühle. Ziel- Bewusstsein zu finden steht an für den August.

Fragen:

Wem schicke ich meine Liebe und meinen Segen für das neue Jahr?

Welche guten Vorsätze will ich wirklich einhalten und umsetzen?

Welches Ziel in meiner Entwicklung möchte ich bewusst erkennen und verfolgen?

01.01. / 02.01.

Segenslicht – Gold- Uressenz Deiner Seele

Licht, Gold und Heilung sind das Thema dieser Raunacht. Die Rune Kenaz mit der Bedeutung Wissen und Weisheit ist zugegen. Auch Wilbeth – Katharina (die Reine, Aufrichtige) hilft Dir als Symbol, das Schicksal bewusst zu ändern und zu erlösen. Caspar der Weise aus Persien bringt Dir Gold als Symbol der Vollkommenheit Deiner Seele.

Segne Dich und Dein neues Jahr mit all Deiner Kraft und Liebe. Beginne Dein neues Jahr mit der Kommunikation mit Deiner Seele. Lasse Dich von Deiner Intuition führen. Spreche immer wieder mit Dir, gehe in Deine Mitte und lasse Dein Licht von innen heraus strahlen. Sei Dir bewusst, Du bist ein Funke Gottes.

Der September mit dem Sternkreiszeichen Jungfrau / Braunbär sitzt im Süd- Südwesten und steht in Verbindung mit der Erde. Es ist die Zeit des Erntens, der Abschied vom Sommer.

Zeit für eine Meditation – Mache eine Chakren- Meditation

Lasse das goldene Licht Deiner Seele durch Dich, Deinen Körper und alle Chakren fließen und spüre nach, wie das Gold Deine Zellen und Deine Gefühle reinigt, ändert und Du Deinen Frieden für das neue Jahr findest.

02.01. / 03.01.

Visionen – Verbindung mit dem Göttlichen

Diese Raunacht gilt Deiner Verbindung mit dem Göttlichen, Deinen Visionen und Eingebungen, die Du aus dem Universum empfängst. Es ist der Namenstag von Ehwaz, einer Rune, die für Bewegung, Fortschritt und Entwicklung steht. Ambeth- Margarete ist ein Symbol der Spirale des Lebens und Fülle des Lebens.

Im Medizinrad sind wir in der Zeit der fallenden Blätter des Oktober, Waage / Rabe mit Sitz im Südwesten. Der Südwesten steht für Deinen persönlichen Traum in Verbindung mit dem heiligen und dem kollektiven Traum der Menschheit.  Erlaube Dir zu träumen und bitte das Universum Dir die Kraft zu geben, dass Du in Deine hellen und dunklen Spiegel schauen kannst um Deine Träume in ihrer Schönheit zu öffnen.

Fragen:

Nutze ich meine Gedanken und meine Vorstellungskraft für meine Visionen und Träume in diesem Jahr 2017?

Bin ich mir meiner Lebensenergie bewusst und wie teile ich sie ein in meinem Leben, wie verwende ich sie?

Bin ich in Verbindung mit der Liebe und meiner Seele, wenn ich handle?

Kenne ich den Weg meiner Seele und ihre Berufung?

03.01. / 04.01.

Loslassen, Abschied, Tod

Diese Raunacht steht für den November. Die Rune Berkana ist Symbol für Fruchtbarkeit und steht für Mutter Erde. Der Karmische Rat ist ein Teil der guten Geister in den Raunächten. Der karmische Rat sind die aufgestiegenen Meister, welche über die Menschheitsgeschichte wachen und mit ihrem Licht und ihrer Energie Dunkles auflösen. Ebenso wie die Karmameister, mit deren Hilfe wir die Verstrickungen unseres Karmas auflösen können

Im Medizinrad sind wir im Westen angekommen zu Skorpion / Schlange, der Zeit des Frostes und Sterbens. Mutter Erde sitzt im Westen. Sie nährt uns, ist die Intelligenz der Dunkelheit, der Kraft der Wandlung und der tiefen Innenschau. Diese Innenschau führt Dich zu Deinem Körper, aber auch zur Endlichkeit des Seins und dem Tod. Tod bedeutet hier das Alte loslassen, Platz für Neues schaffen.

Fragen:

Warum bin ich hier auf dieser Welt?

Was ist mein inneres Lebensziel? Meine Berufung?

Wie drücke ich meinen Lebenssinn aus? Was ist mir für mein Leben wichtig?

…. und die Beschäftigung mit dem Tod, dem Alten, dem Vergänglichen…

Was ist endgültig vorbei und will losgelassen werden?

Von was möchte ich mich befreien?

04.01.  / 05.01.

Tag der Gnade   

Die 12. und letzte Raunacht beginnt. Noch einmal kannst Du Revue passieren lassen, was in den letzten 12 Nächten nicht so gut gelaufen ist. Was kannst du korrigieren und zum Guten wandeln? Nehme die Hilfe der Engel und  aller guten Schutzkräfte an, mache ein kleines Ritual zur Reinigung.

Schreibe auf einen Zettel alles, was jetzt bereinigt und gehen kann. Denke nach um welche Angelegenheiten es sich dabei handelt. Verbrenne diesen Zettel danach in etwas Salbei oder Weihrauch. Was jetzt verbrennt, ist bereinigt und erledigt. Du kannst auch Deine Wohnung räuchern und reinigen, vorbereiten auf die folgende Perchtnacht oder Dreikönigsnacht, in der das Wilde Rudel der Raunächte die letzte wilde Jagd macht.

Im Medizinkreis sind wir im Dezember, begegnen dem Schützen und der Eule, sind in der Zeit der langen Nächte. Die Eule hat ihren Platz im Nordwesten bei den heiligen Rhythmen und Zyklen, dem Gesetz der Resonanz und den Lebensbüchern. Bitte die Karmameister die Verstrickungen Deiner Inkarnationen in Licht und Liebe aufzulösen. Lasse Deine Lebensbücher auch mit Hilfe der Raunächte neu schreiben und sei durch Deine Gedanken der Schöpfer Deines Lebens.

05.01. / 06.01.

Perchtnacht / Perchtlauf

Die Perchtnacht ist der Abschluss der Raunächte. Es ist ein alter heidnischer Brauch, da das Sternbild des Orion, des Jägers in der Nacht vom 5.1. seinen Höchststand erreicht. Frau Perchta, eine alte Sagengestalt, macht Jagd mit den Geistern der Fruchtbarkeit, um das Wachstum des neuen Jahres, die Samen Deiner Träume, die Samen der Blumen in Mutter Erde, der Tiere im Mutterleib zu erwecken. Frau Perchta bringt Segen und Licht, aber auch Gerechtigkeit. Sie schaut in dieser Nacht, was belohnt wird, und was nicht. Das wurde von den Menschen im Perchtlauf mit Fackeln, Windlichtern, Trommeln, Schellen und Peitschen begleitet.

Dazu passt auch die innere Mitte des Medizinrades, wo alles zusammen kommt und betrachtet wird. In der Stille, in der Mitte kannst Du Dich und Dein Licht erkennen. Spüre Deine innere Wahrheit, die jetzt ein Samen ist, der zu wachsen beginnt und durch Dich gelebt werden will. Gehe in Deine Stille und prüfe, was die Raunächte Dir  an Informationen und Impulsen geben und wie Du damit umgehen kannst, dass Du Dich selbst in Klarheit, Würde und Bewusstsein leben kannst.

o6.o1.

Heilige Drei Könige

Die heiligen drei Könige Casper, Melchior und Balthasar erreichen Bethlehem, das Christkind, um es zu segnen und zu schützen. Caspar bringt Myrrhe zum Schutz des Lebens und die Kraft der Selbstbeherrschung.  Balthasar überreicht Weihrauch als Symbol der inneren Reinigung und der Verbindung mit dem Göttlichen. Melchior bringt Gold als Symbol der Sonne für Macht und Reichtum, insbesondere den inneren Reichtum und Weisheit.

Nutze diesen Tag um Deine innere Neuorientierung zu erkennen und nehme diese klare Werte Deiner Seele als Wegweiser für das kommende Jahr.

Segne Dich, Dein Leben, Deine Familie und Dein Haus mit dem Segen der heiligen Drei Könige mit dem Segen C+M+B+2019.