ATMAR – 2020 Jenseits aller Konzepte

2020 ist ein wunderbares, auf seine Weise neues Jahr, das Dich mit jedem Tag immer mehr in die neue Zeit führt. Es braucht Deine Offenheit und Dein Urvertrauen, dass Du dem immensen Wandel der äußeren Umstände gelassener begegnen kannst.

Das ganze Universum arbeitet ständig und immer intensiver, um Dich durch das Tor von 2020 in die neue Zeit zu begleiten. Dein Part ist wieder mal die innere Arbeit.  Acht Tugenden – gechannelt von Atmar – helfen Dir, den Wandel mit neuen Augen und viel Liebe zu erleben. Sie helfen Dir beim Hinsehen, Annehmen und Loslassen der alten Zeit mit den alten Mustern und Strukturen.

 

 

 

 

ATMAR ist ein wunderbares Buch von Jahn J. Kassl, einem Medium, der in direktem Kontakt mit der geistigen Welt ist und dem der Text seiner Bücher von der Quelle gechannelt wird. In einfachen, klaren Worten wird Dir beim Lesen und Nachdenken der Schlüssel für ein erfolgreiches Jahr 2020 und den Weg in das Lichts in die Hand gegeben. Ergreife ihn und mache Dich bereits in den Raunächten fit für Dein neues Bewusstsein. 

Hinweis: alle kursiv geschriebenen Worte sind dem Buch entnommen worden

 

ATMAR – Bewusstsein der augenblicklichen Gotteserkenntnis

 

 

Güte – Sanftmut – Unterscheidungskraft – Mitgefühl

Absichtslosigkeit – Mut – Wahrhaftigkeit – Ausdauer

 

 

Grundbedingung das Jahr 2020 ist immer noch Deine Selbstliebe, Selbstachtung und Selbsterkenntnis. Praktiziere die drei kleinen Schritte jeden Tag. Das Ergebnis ist umwerfend und tiefgreifend in Deinem Weltbild. Und bringt Dir tiefe Ruhe und Frieden in Dir selbst.  

Gut denken  – stets liebevoll über sich selbst denken              

Gut sprechen – positiv und lichtvoll über sich selbst sprechen

Gut handeln – sich selbst und seine Wahrheit im Alltag ausdrücken

Gut ist, was niemanden verletzt  – weder Menschen noch Kreaturen 

 

Güte

Güte lässt das Gute in uns handeln lassen. Wichtig ist, dass Du ganz bei Dir bist und reflektiert und bewusst handelst. Beobachte Dich und erkenne, dass Du nicht wahllos einfach etwas tust. Denke über das Wort Güte und ihre Bedeutung für Dich nach. 

Güte verzeiht, Güte gewährt, Güte liebt

Es hilft Dir ungemein zu verzeihen und mit Deinen Gefühlen und Deinem Herz in die Vergebung zu gehen – auch für Dich selbst.

Bringe erst Dich selbst in das Wissen der Güte, damit Du die Güte erben kannst

                                        

 

Sanftmut

Sanftmut ist die Kombination von Sanftheit und Mut. Unterscheide und lerne für Dich in Deinem Handeln, Weichheit und Härte zu vermeiden. Es ist die innere Balance und das innere Wachstum, die Dir helfen. Das Abwägen der Worte und Handlungen, die Du lernst und in die Welt bringst. Beginne mit Dir selbst und Du kannst den Menschen mit Sanftmut begegnen.

Keine Weichheit – Härte bringt starre Formen und erstarrte Menschenseelen. Sanftmut erschafft Harmonie und Frieden im Herzen der Menschen

Sei stark, aber niemals hart. Sei mutig, niemals duckmäuserisch. Sei mächtig, niemals rücksichtslos

 

 

Unterscheidungskraft

In der Unterscheidungskraft liegt der Erfolg oder das Misslingen aller Dinge. Beginne mit Deiner Innenschau – entdecke Deine eigenen Lügen, Muster, Masken mit all ihren Halbwahrheiten, die das Leben scheinbar leichter machen. Schaue alles an und verabschiede Dich und transformiere die Gefühle ins Licht. Wenn Du Deine eigene Wahrheit erkannt hast, erkennst Du die Wahrheit der andere. Dann weißt Du genau, wer seine Wahrheit lebt – und wer nicht. 

Schaue, was in Dir noch nicht klar ist, und du siehst, was im anderen noch nicht geklärt ist. Lerne vom Leben zu unterscheiden – schaue, was ist, erkenne die Illusionen

 

 

Mitgefühl

Übe Dich im Mitgefühl, wenn Du das Leid der anderen siehst. Du fühlst dabei das Leid mit, aber Du leidest nicht mit dem anderen Menschen. Es ist wichtig für Dich, dass Du hilfst, indem Du von einer neutralen Position aus begleitest. Der andere geht durch die Wüste des Leids, Du bist mit ihm auf der gleichen Höhe, aber nicht in der Wüste. Die Erfahrung von Leid ist wichtig für das innere Wachstum eines Menschen. Der Seelenplan hat auch das Kapitel „Leid“ in einzelnen Inkarnationen vorgesehen, dass die Seele lernen kann, um ihre Berufung zu leben. Vergiss aber nicht, dass hinter jedem Leid das Geschenk der Erkenntnis und Erfahrung steht.

Wichtig für Dich ist zu erkennen, wer gerne in der Opferrolle ist, da diese sehr bequem sein kann, weil man ja nichts tun kann und sich nicht mit sich selbst aus-einander-setzen muss. Oder die Menschen zu erkennen, die gerne Lasten tragen, um sich selbst einen Wert zu geben. 

Nimm das Mantra es ist leicht!!  Egal, was Du tust und welche Ziele Du in Deinem Leben hast. Die Erfahrung der Leichtigkeit in Tun, Handeln und Sein ist wichtig für die neue Zeit.

 

 

Absichtslosigkeit

Denke nach über den Begriff ohne Absicht gut zu sein. Und die Folgerung: Du musst nicht gut sein – du bist es. Ohne egoistische Hintertürchen und Bedingungen. Prüfe, warum Du manche Dinge tust und schaue, ob Dein Herz zu Deinem Handeln  „JA“ sagt.  

Wenn Du gut bist, weil Du es bist, bist Du auch niemand den Beweis schuldig zu erklären, dass Du gut bist.

Das ist der Beginn der Absichtslosigkeit, d.h. in der Übereinstimmung mit der Schöpferkraft dem Leben und dem Menschen dienen. Wenn Du einfach Dich selbst bist, authentisch bist und authentisch agierst, ist es Dir auch nicht mehr wichtig, wie der andere Dein Handeln für sich erlebt.

 

 

Mut

Habe den Mut durch die eigenen Ängste zu gehen und verletzte Gefühle der Traumata anzusehen. Dann kannst Du Dich sofort loben, denn diese Art Mut fordert Dich heraus bis fast über die innere Schmerzgrenze. Nicht viele haben diesen Mut, nochmals die Ängste zu durchleiden, transformieren und heilen. Er ist großartig, dieser Mut sich selbst anzuschauen, seine eigenen falschen Muster und Monster zu sehen und zu transformieren, immer wieder sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und die Prüfungen, die dieser Prozess beinhaltet zu bestehen.

Es ist aber auch der gerade Weg der inneren Heilung. Ängste anschauen, transformieren und tiefe Heilung sofort spüren. Die neuen Sichtweisen und die innere Freiheit sind das Geschenk hinter der Angst.

 

 

Wahrhaftigkeit

Es gibt meine Wahrheit, es gibt Deine Wahrheit und die Wahrheit selbst. Meine Wahrheit und Deine Wahrheit sind Begrenzungen – die reine Wahrheit ist ohne Begrenzungen.

Gehe in das Wissen der Wahrheit. Schaue Dir die kosmischen Gesetze an. Sie sind einfach und wirken – egal, ob Du sie kennst und sie in Dein Leben integrierst. Sie wirken immer und sind die reine Wahrheit.  

Gewissheit über das eigene Leben, das Leben in Wahrheit braucht keine Meinungen der anderen. Du wirst frei und unabhängig von den Ratschlägen und Meinungen der anderen. 

Wahrhaftigkeit kommt wenn ich von innen her klar bin, jenseits von den Prägungen der Muster und Paradigmen. Ich bin und sehe klar die Wahrheit, die ist.

Spreche, handle und denke aus Deiner inneren Mitte heraus. Wahrhaftigkeit ist Wissen aus der universellen Wahrheit.

 

Ausdauer

Ausdauer ist das Geheimnis für Deinen Erfolg. Deine Ausdauer in Deinem Tun ist die Basis, dass sich Deine Träume und Visionen erfüllen können. Die meisten Menschen beginnen voller Elan ein Projekt und hören auf, wenn sich der Erfolg nicht sofort einstellt. Egal, woran Du arbeitest. Du kommst nur ans Ziel, wenn Du mit ganzem Herzen an Dir arbeitest. 

Keine der 7 Tugenden kann wirken ohne Ausdauer

 

Quintessenz:

Wenige begreifen das Leben, wenige begreifen sich selbst im Zusammenspiel des Lebens und wenige sind bereit, es zu begreifen.

Wir haben viel zu erschaffen, da die Zeit drängt, denn am Ende des Tages zählt nur das Eine: Dass ihr erkannt habt, wer ihr seid, was ihr seid und wodurch ihr seid

 

Stille Nacht – Heilige Nacht    –  Frieden und Liebe in Euren Herzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.